perlmut-filmmagazinunsere reise und filmtipps im blog

 

Natur ist schön. War sie schon immer und wird sie immer sein.
Zugleich bekomme ich, wenn ich an die Vergangenheit menschlicher Natur denke und meine Fühler in die Zukunft menschlicher Natur ausstrecke, unterschiedliche Bilder.

Ich nehme eine Bewegung – eine Wandlung wahr. Grobes wird feiner, durchdrungen von leuchtenden Farben… „Doch die Blumenwiese war schon immer bunt!“, kommt mir dann in Sinn. Und ich höre meinen Opa sagen: „Früher gab es noch viel mehr Blumen auf der Wiese!“ Auch das ist wahr und so bleibe ich bei mir. Vielleicht kommen in meiner Welt stetig neue Farben dazu, weil ich wachse. Vielleicht richte ich persönlich in Zukunft meine Wiese bunter ein. Und vielleicht zeigen sich mir Pflanzen Jahr für Jahr strahlender, weil ich sie bewusster wahrnehme. Vielleicht geht es so wie mir, auch anderen Menschen und wir gestalten gerade Jetzt gemeinsam neue Gärten.

Als Hommage an die Schönheit unserer Natur habe ich Filmtipps zusammengestellt, die die Liebe zur Pflanzenwelt feiern.

von Herzen
Dunja Burghardt



Filmtipps Natur:

Warum Natur? 

AUS LIEBE ZUM ÜBERLEBEN

von Bertram Verhaag

Pflanzen sind Lebewesen und Lebensmittel zugleich. Giftfreie Lebensmittel zu konsumieren ist eine Selbstverständlichkeit, die längst nicht mehr selbstverständlich ist. Im 21. Jahrhundert haben acht Bauern den Mut, ohne chemische Belastungen Nahrung zu produzieren. Sie haben sich abgewandt von unmenschlichen Arbeitsweisen hin zu einer Landwirtschaft im Einklang mit der Natur. Jeder Einzelne erzählt in „Aus Liebe zum Überleben“ seine ganz persönliche Friedens-Geschichte. Geschichten von Äckern, für die man sich einen Anzug anziehen sollte, von Regenwürmern, Kuhhörnern, suhlenden Schweinen und der Ehrfurcht vor dem Leben...

Was diesen Film ausmacht, ist die Liebe die jeder, der diesen außergewöhnlichen Menschen zusieht, erfährt. Liebe für eine andere Art der Landwirtschaft einzustehen. Mut auf sein Herz zu vertrauen und Tatendrang neu zu Handeln. In berührenden Bildern von Bauern, die ihre Böden als Basis der Zukunft der gesamten Menschheit begreifen, zeigt uns „Aus Liebe zum Überleben“ wie die Landwirtschaft von Morgen, als Bewahrerin des Bodens, des Wassers, der Luft, des Klimas und vor allem der gesunden Nahrung auszusehen hat.

Ich filmte Bauern, die auf ihren Berufsstand wieder stolz sind und ihre Tiere als auch die Natur wertschätzen.“ 

"Aus Liebe zum Überleben" jetzt auf PANTARay.tv anschauen

Bildquelle: © Denkmalfilm

 

Wie geht Natur noch?

DIE NEUE WILDNIS

von Regisseur Mark Verkerk

In unmittelbarer Nähe von Amsterdam, in einem der am dichtesten bevölkerten Länder der Welt, auf einem Stück Land, das vor 40 Jahren noch Meeresgrund war, liegt das Naturschutzgebiet: Oostvaardersplassen. Eine Provinz von Menschenhand geschaffen und doch eine der unberührtesten Naturlandschaften Europas. Bei der Trockenlegung gab es zuerst Pläne, die Oostvaardersplassen zu einem Industriegebiet zu machen. Da der Boden aber zu nass war, entschied man sich dafür, der Natur ihren Lauf zu lassen.

Ganzjährig filmte ein Team erstmalig dieses einzigartige Areal, dass sich völlig unberührt vom Menschen entwickeln konnte und allein vom Rhythmus der Natur bestimmt wird.
Das Ergebnis ist ein Naturfilm, wie es ihn über die Niederlande zuvor noch nie gegeben hat. Neben Europas größter Wildpferdkolonie (Konikpferde) kann man hier Rothirsche, Füchse, Tausende von Gänsen, unzählige Wasservögel, Wolken von Schmetterlingen und die legendäre Rückkehr des majestätischen Seeadlers beobachten.

Schauspieler, Autor, Naturliebhaber und Umweltschützer Hannes Jaenicke nimmt in DIE NEUE WILDNIS den Zuschauer mit in ein atemberaubendes Naturspektakel. Die unglaubliche Artenvielfalt ist beeindruckend und schenkt zugleich Inspiration. Überraschend und erstaunlich, wie genial das ökologische System auf einem Stück niederländischer Wildnis funktioniert.

"Die neue Wildnis" jetzt auf PANTARay.tv anschauen

Bildquelle: © Busch Media Group

 

Und was ist Natur darüber hinaus?

THE FAIRY TRAIL

von Britta Schmidtke und Till Gerhard

Überall um uns herum sind sie - Naturgeister. Wir kennen sie aus unseren Märchen, aus großen Werken der Kunst und Weltliteratur. Sie sind nicht sichtbar und doch bewegen sie seit Jahrtausenden die Menschen.

Elfen, Feen, Nymphen, Meerjungfrauen, Gnome und viele weitere Namen sind bekannt. Bislang kaum erforscht sind sich dennoch die meisten einig, diese Wesen gehören -ob existent oder nicht- einer Gruppe feinfühliger Gestalten an, die eng mit dem Pflanzenreich verbunden sind.

Könnten sie gar uns Menschen helfen, die Natur zu bewirtschaften? Was verbirgt sich hinter den Geschichten und warum sind Menschen bis in die heutige Zeit von diesen Wesen fasziniert? Was hat es mit Findhorn auf sich, einem kleinen Ort in Schottland, der durch riesige Kohlköpfe berühmt wurde, die angeblich mit Hilfe von Naturgeistern gezogen wurden? Gibt es eine die Natur beseelende Intelligenz auf der Erde und kann man sich mit diesen Wesen unterhalten?

Die Filmemacher Britta Schmidtke und Till Gerhard machen sich ohne Vorkenntnisse auf eine Reise zu Menschen und Orten in ganz Europa, die ihnen erstaunliche Antworten auf diese und andere Fragen geben. Durch beeindruckende Naturbilder kombiniert mit Trickfilmsequenzen wird eine Zauberwelt sichtbar, die greifbare Werte der Natur -ohne die ein Leben nicht möglich wäre- in die Herzen der Menschen trägt.

"The Fairy Trail" jetzt auf PANTARay.tv anschauen

Bildquelle: © THE FAIRY TRAIL


Diese und weitere Filme für ein sinnerfülltes Leben findet ihr ganz neu auf der Online-Filmplattform PANTARay zum streamen oder als DVD im Cosmic Cine Filmfestival Shop sowie im WorldWideWeb.

Search the Website - Themensuche

Who's Online

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

Treibholzfilm Newsletter

Aktuelle Magazinbeiträge aus dem Blog von treibholzfilm per E-Mail als Newsletter erhalten

Deine Anmeldung war nicht erfolgreich.
Deine Anmeldung war erfolgreich.

Social Media

 

auf dem Laufenden bleiben und mit unseren Social Mediakanälen vernetzen

Facebook Treibholzfilm  twitter  Vimeo Account Treibholzfilm  YouTube Account Treibholzfilm  Instagram Account Treibholzfilm  LinkedIn Account Treibholzfilm  Google Plus Account Treibholzfilm  Xing Account Treibholzfilm  IMDB Account Treibholzfilm